Mittwoch, 28. November 2012

Essie - Leading Lady

Hi zusammen!

Heute wollte ich euch zeigen, was ich letztens bei Müller gekauft habe. Normalerweise lassen mich die LEs von Essie ziemlich kalt, ich kann mich nicht erinnern, da auch nur einen LE-Lack gekauft zu haben bisher.
In der diesjährigen Weihnachtskollektion ist aber ein Lack dabei, den ich wirklich richtig schön finde und bei dem ich auch gewillt war, das Geld dafür auszugeben.
Dass die Lacke statt wie normal 7,95€ in dieser Kollektion 9,95€ kosten, habe ich allerdings erst hinterher gemerkt. Ganz schön happig, finde ich.

Die beliebten Limited Editions sind hier zumindest bei dm immer sehr schnell vergriffen, deswegen rechnete ich mir auch keine großen Chancen aus, den Wunschlack überhaupt "in echt"  zu Gesicht zu bekommen. Das Essieregal bei Müller steht allerdings ziemlich unscheinbar und niedrig etwas versteckt und da konnte ich dann einen nagelneuen Aufsteller entdecken. Die LE heisst "Leading Lady" und mein Wunschlack.... "Leading Lady". :D Er scheint sowas wie das Herzstück der Kollektion zu sein und das meiner Meinung nach mit recht.

Die gesamte Kollektion könnt ihr hier begutachten.

Mir hatte es nur der rote Glitzi-Lack angetan... nicht, dass ich nicht schön drölf rote Glitzerlacke hätte, aber wie der Vergleich zeigen wird, ähnelt Leading Lady keinem meiner anderen Lacke so richtig. Er ist so viel schöner, oh yeah!!!



Nailpolishporn vom Feinsten!

Es folgen die gesammelten rote Glitzerlackwerke:





Man erkennt hier schon ganz gut, dass der Essielack eher Weinrot ist im Gegensatz zu den anderen und gröberen Glitzer enthält.


Die Bilder sind alle anklickbar. Man sieht hier deutlich, dass der Glitter im Essielack wie oben erwähnt deutlich gröber ist als bei den anderen Lacken, allerdings auch sehr dicht. Marilyn & Me von Catrice mit seinem spärlichen Glitzer sieht dagegen doch etwas alt aus.
Der Schimmer in Under The Mistletoe versteckt sich auf dem Foto hartnäckig, er ist aber da, promise!
Lubu Heels und Red Velvet sind übrigens exakte Dupes.

Nun aber noch der Kampf der Giganten, Leading Lady vs. Ruby Pumps...


Das Foto wird Leading Lady leider nicht gerecht, er sieht trotz dickem Topcoat hügelig aus, in der Realität ist das bei Weitem nicht so schlimm.
Man sieht hier aber deutlich die Unterschiede, im Vergleich ist Ruby Pumps feiner und knalliger, ein richtiges Rot, während Leading Lady etwas dunkler ist und ins Weinige Weinrote tendiert.

Ein klares Unentschieden!
Beides tolle Lacke mit absoluter Daseinsberechtigung, vor allem um Weihnachten herum.

Leading Lady kommt bei mir jetzt erstmal auf die Füße, ich habe auch im Winter gerne lackierte Fußnägel, das hebt meine Laune wenn ich mir die Socken ausziehe... :D

Eine schöne Restwoche und bis ganz bald!
Blonde


Kommentare:

  1. Essie Leading Lady ist bis jetzt mein liebster Rotglitzer! Der von Catrice war einfach nur schlecht aber mit Essie bin ich jetzt total zufrieden. Richtig schön weihnachtlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich auch! Der wird auch definitiv der Weihnachtslack dieses Jahr. Den silbernen fand ich auch sehr schön, aber 9,95€ für einen Lack ist echt n bisschen teuer.

      Löschen